Das Duo SPONTÖNE

"Worüber man nicht sprechen kann, sollte man tönen."

Die beiden Autorinnen Angela Linders und Dorothea Stockmar finden im freien Spiel, im spontanen Umgang mit Tönen und Klangelementen, auf musikalischer Ebene zusammen.
Die Holländerin Angela Linders schreibt Kindergeschichten. Sie macht Dokumentarfilme fürs Fernsehen und ist mit „Videokeramik-Skulpturen" zu Themen wie: „It's a Man's world" und „Wisper Words of Wisdom" unterwegs. Dorothea Stockmar schreibt Bücher über Trauerverarbeitung und präsentiert sich als Malerin in Ausstellungen zu Themen wie: „Metamorphosen des Abschieds", „Transzendenz – und das Fenster zum Himmel war offen".
In Austausch von Angela Linders (Sopransaxophon) und Dorothea Stockmar (Keyboard) wird der Hörer mit auf eine musikalische Reise genommen, bei der auch Alltagsgegenstände zu Klanginstrumenten umgeformt werden.
So wird eine Blechdose zu einer „Windonika", Papier zum „Kamidon", eine Schale gefüllt mit Nüssen, zu einem „Nussoni" und ein Zeitungsständer zu einem „Holzmonium". Neben Psalter, Muschelkalebasse, Ozeandrum, Glockespielen und Gong bereichern weitere Klanggegenstände das Repertoire.
Das Duo SponTöne ist mit seinen musikalischen „FreiKlängen" zu verschiedenen Anlässen wie z. B. Ausstellungseröffnungen zu hören.

"Ein Bild ist wie eine musikalische Komposition" Pressestimme 2011

"Aspects to love or not to love black" Film 2020

Hörproben aus:

  1. Intro
  2. Aufbruch
  3. der Weg
  4. Ankunft
  5. Extro
  6. eine musikalische Reise