Der Kirschbaum, den wir zu Cajus’ 
 Geburt pflanzten ist wieder einmal
erblüht. Wir nennen ihn nun
unseren weißen Engel.

 Im Angesicht dieses 
im Frühlingskleid erstrahlenden
„Engels“, ist es mir gelungen,
 die Klavieraufnahme von Cajus
anzuhören, die ein Schulkamerad
ins Internet stellte:

Nocturne op.37 No. 1 von Chopin

 Schmerzvoll und schön zugleich, 
ein Spiel ohne Worte.

 Aufgenommen am 26. Juni 2008,
sieben Wochen vor seinem siebzehnten Geburtstag.

Sapling for CAJUS by Alex Werner/Manchester Cathedral/Jesus Chapel, 2016-2017

 

 

 

 

 

 

"Vielleicht ist die Zeit der klaren Deutungen noch nicht reif, vielleicht lehrt uns die neue Zeit Geduld zum Wachsenlassen."


(Brief einer Nachbarin)

Dorothea Stockmar - Durchbruch, Mischtechnik, 90x90cm, 2011

 

 

 

 

"Was ich nicht mit dem Verstand

erfassen kann, erschließt sich

mir machmal in einem Bild.


Die Tulpen die ich für Cajus

gepflanzt habe, sind jetzt 10 cm raus

gekommen.


Das Leben geht weiter..."

 

(eine Freundin blickt zurück)

Dorothea Stockmar - In Liebe geborgen, Acryl, 70x100cm, 2009